Siehe Fotos (3)

Kirche Notre Dame

Um Saint-Chamond
  • Die von Louis-Etienne JOURNOUD im 19. Jh. erbaute Kirche ist ein Kompromiss zwischen neugotischem und neubyzantinischem Stil. Die 1889 von Frau Alamagny gespendete Außentreppe wurde 1890 mit zwei von Louis Martin hergestellten monumentalen Löwen verziert.

  • Im Inneren findet man den Altar und die Kanzel aus Carrara-Marmor. Die Orgel (1883) des Orgelbauers Michel Merklin ist als historisches Erbe eingestuft; dieses Musikinstrument war zweifellos in Frankreich eines der zwei ersten elektrisch angetriebenen Schlagwerke.

    Die Place de la Liberté war ursprünglich eine Wiese und gehörte den Patres von Saint-Antoine. 1626 überlässt Melchior Mitte de Chevrières, der Lehnsherr von Saint-Chamond, den Ordensleuten die zu klein gewordene Kirche...
    Im Inneren findet man den Altar und die Kanzel aus Carrara-Marmor. Die Orgel (1883) des Orgelbauers Michel Merklin ist als historisches Erbe eingestuft; dieses Musikinstrument war zweifellos in Frankreich eines der zwei ersten elektrisch angetriebenen Schlagwerke.

    Die Place de la Liberté war ursprünglich eine Wiese und gehörte den Patres von Saint-Antoine. 1626 überlässt Melchior Mitte de Chevrières, der Lehnsherr von Saint-Chamond, den Ordensleuten die zu klein gewordene Kirche Notre-Dame de Poncharra (15. Jh.). Als Ausgleich treten die Antonin-Patres ihm ihre Wiese für den Bau einer neuen Kirche ab.
Schließen